Dienstag, 19. Juni 2012

Liste: Trivium

Ich hab hier mal eine Liste von den Liedern von Trivium gemacht, damit Sarah weiß, welche Lieder sie gut finden könnte und welche uninteressant sein könnten. Ich hab einfach nochmal alle Lieder angehört, um es so genau wie möglich zu machen. Einfach mal schauen, welche Gruppe einen am meisten anspricht:


Trivium ist die vielfältigste Band, die ich kenne. Mit Abstand. Deshalb kann man diese Band einfach immer hören, egal in welcher Stimmung man sich befindet, da die Lieder sehr unterschiedliche Stimmungslagen haben.
Dazu sollte man bemerken, dass Trivium so talentiert ist, dass man sich wirklich alles anhören kann, was kein Zwischenspiel ist.
Bei Band-Legenden, wie Slipknot oder sowas, heißt ein 15 Minuten langes Lied (hier Iowa, Slipknot) nur weniger gute Zeitvertreiberei. Trivium hat mir Shogun den absoluten Beweis gebracht, dass man 12 Minuten sehr gut füllen kann, ohne irgendetwas in die Länge zu ziehen oder zu wiederholen.

Aufbauend beschreibt in manchen Fällen das "Keiner kann mir was an"-Gefühl
Die Lieder von Shogun sind alle Verbindungen der "softigeren" und "härteren" Art, die jeweils eine aufbauende Stimmung erzeugen.
Ich würde gerne zu jedem lied einen eigenen kommentar schreiben, was aber leider zu lange dauert. Deshalb ist das nur eine sehr grobe einteilung, bei der sich alle menschen uneinig sein würden.
The Storm und Sworn sind hier nicht aufgeführt, sollte man sich aber mal angehört haben, da diese für ihr Alter Trivium's Talent nochmal unterstreichen. War Matt da nicht 16 oder so?

DIE GRUNDSTIMMUNG HIER IST EHER "SCHLECHTER", DIE NEUSTEN LIEDER SIND SELTENER AUFBAUEND
forsake not the dream
a grey so dark
built to fall
of all these yesterdays
this world can't tear us apart
dying in your arms
entrance of the conflagration
unrepentant
and sadness will sear
to the rats
tread the floods
contempt breeds contamination
broken one

AUFBAUENDE STIMMUNG
in waves
detonation
watch the world burn
inception of the end
drowning in slow motion
into the mouth of hell we march
throes of perdition
insurrection
the calamity
he who spawns the furies
of prometheus and the crucifix
shogun
iron maiden
anthem(we are the fire)
becoming the dragon
vengeance
like light to the flies
suffocating sight
blinding tears will break the skies
washing away me in the tides
master of puppets (metallica cover)
requiem
falling to grey

DIE "HÄRTEREN" SACHEN MIT AUFBAUENDER STIMMUNG
dusk dismantled
a skylines severance
chaos reigns
kirisute gomen
torn between scylla and charybdis
down from the sky
like callisto to a star in heaven
poison, the knife or the noose
upon the shores
rain
pull harder on the strings of your martyr
ascendancy
a gunshot to the head of trepidation
the deceived
departure
pillars of serpents
if i could collapse the masses
fugue (a revelation)
ember to inferno
to burn the eye
my hatred
when all light dies
demon

MIX AUS DEN VERSCHIEDENEN STIMMUNGEN, MEISTENS GEEIGNET, WENN MAN GERNE MITSINGT :D
ignition
the rising
the crusade
drowned and torn asunder
declaration
caustic are the ties that bind
black

Kommentare:

  1. Hei :)

    ich habe dir einen Blog-Award
    verliehen, weil ich deinen Blog echt schön finde :)Weiter so!



    LG ♥, Marley von Blitzlichtgewitter

    AntwortenLöschen
  2. Hey
    :)
    Ich habe gesehen dass du einer meiner Leser bist von meinem alten Blog IN THE HEAVEN - www.kaatuuxaah.blogspot.com
    Ich wollte nur sagen dass ich jetzt einen neuen Blog haben und dass ich dort öfters posten werde.Den alten Blog werde ich in einigen Wochen löschen.
    Ich hoffe du wirst mich auf meinem neuen Blog weiterhin followen,das wäre nämlich sehr nett.
    Mein neuer Blog heißt BE YOURSELF - www.thenormaliciousgirl.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab ganz vergessen, dass dieser Blog so viele Einträge hatte.

    AntwortenLöschen
  4. Krass, Blogs hatte ich ja schon ganz verdrängt. Und noch krasser, was man für einen Blödsinn geschrieben hat. Und am krassesten, wenn man dadurch auf die Handlungen von damals schließt. Da könnte man fast philosophisch werden.
    Trotz narzisstischer Werte mag ich wahrlich froh sein, nicht der zu sein, der ich früher war. O.o

    AntwortenLöschen
  5. Trotz gelegentlicher nostalgischer Momente sind wir wohl alle froh, nicht mehr die zu sein, die wir mal waren. Ich meine, wer will schon für immer geistig auf dem Stand eines pubertierenden Teenagers bleiben?

    AntwortenLöschen
  6. Diese allumfassende charakterliche Entwicklung macht immerhin auch auf die vielen Erfahrungen aufmerksam, die man sonst zu gering schätzt. Dennoch ist es ein Schock, zu sehen, was und wie ich war.

    AntwortenLöschen
  7. Ich weiß gar nicht, ob es mich wirklich interessiert oder ob mich nur die Neugier dazu treibt, aber ich frage mich wirklich, wie du heute bist. Irgendwie awkward, das Ganze.

    AntwortenLöschen
  8. Man sieht sich immer drei mal im Leben. Und beim dritten mal, wann immer man sich über den Weg laufen mag, gibt es ein Staunen. ...oder Entsetzen.
    Na, so komisch ist das ja nicht. Veränderungen sind immer interessant.

    AntwortenLöschen
  9. Ob man sich immer drei Mal trifft? Wage ich zu bezweifeln. Dennoch, ich freue mich auf das Staunen bzw. Entsetzen, wenn es denn eintreffen sollte.

    AntwortenLöschen
  10. Man läuft sich bestimmt mal über den Weg.

    AntwortenLöschen